Kraftpakete der Natur

Kurkuma ist mehr als „nur“ ein indisches Gewürz: Die Gelbwurzelknolle steckt voller Heilkräfte.

Kurkuma ist bei uns vor allem als wesentlicher Bestandteil von Currypulver bekannt. Er gibt der beliebten Gewürzmischung ihre typisch gelbe Farbe. Heimat der Gelbwurzel, wie Kurkuma auch genannt wird, ist Indien. Hier werden die Knollen der bis zu ein Meter hohen Pflanze seit Jahrtausenden verwendet. Nicht nur als Würzmittel, sondern auch als Glücksbringer und vor allem als Heilmittel. In der ayurvedischen Medizin – der traditionellen indischen Heilkunst – gilt die Kurkuma-Knolle als „heisses“ Gewürz, das reinigt und Energie spendet.

Vielversprechendes Heilmittel

Jahrhunderte später entdeckt nun auch die westliche Wissenschaft: Kurkuma zählt zu den potentesten natürlichen Heilmittel, die es überhaupt gibt! In der gelb-fleischigen Knolle stecken Hunderte wertvoller Biostoffe – angefangen bei Vitaminen, Mineralien über sekundäre Pflanzenstoffe, Hormone bis zu ätherischen Ölen. Die heilenden Stoffwechselprozesse von Kurkuma (bzw. des darin enthaltenen Curcumin) konnten erst vor wenigen Jahren dank supermoderner High-Tech-Analyseverfahren identifiziert werden. Seither sind Wissenschaftler und Pharmafirmen ganz wild auf die Erforschung der aromatisch duftenden Wurzelknolle, die in feuchtnassen Dschungelböden wächst.

Gemäss heutigem Wissensstand regt Kurkuma den Gallenfluss an, aktiviert die Verdauung und wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, antioxidativ sowie leberschützend. Es hilft gegen Rheuma, senkt den Cholesterinspiegel, reguliert den Blutzucker und kann möglicherweise vor Eierstock- oder Darmkrebs schützen. Erforscht wird derzeit auch, ob Curcumin die Entwicklung von Alzheimer-Plaques hemmen kann. Kurzum: Kurkuma scheint ein geniales Universalmittel zu sein.

Kurkuma im Alltag

Die indische Küche ist reich an Rezepten mit Kurkuma. Das Gewürz harmoniert auch mit Milchprodukten wie Buttermilch, Kefir, Joghurt oder Quark. Oder bessert Mayonnaisen und Dips auf. Bereits ein flach gestrichener Teelöffel pro Tag kann die Verdauung anregen, die Durchblutung fördern und den Fettabbau in Schwung bringen.

Das Buch zum Thema

Soeben erschienen: „Kurkuma – Die heilende Kraft der Zauberknolle“, von Klaus Oberbeil, Heyne Verlag, CHF 11.90.

PDF des Artikels: Kurkuma

Erschienen in: GlücksPost. © Marie-Luce Le Febve de Vivy.